:: America’s Cup
  :: Logbuch Segelboote
  :: Logbuch Motorboote
  :: LakeSide
  :: SeaSide
 
  :: Beaufort
  :: Urlaub

Inseln, auf die niemand will

  < zurück zur Übersicht

Aus der Ferne wirken sie meist ruhig und beschaulich – doch sie sind es nicht: es sind Sträflings- und Verbannungsinseln. Und es gibt heute noch viele davon.

 

Gefängnisinseln faszinieren. Sie bieten Stoff  für Geschichten und Gerüchte. Berühmte Namen tragen zum besonderen Ruf der Gefängnisse mit den Mauern aus Wasser bei. Man denke nur an den Roman «Der Graf von Monte Christo» oder ganz real: Napoleon. Der korsische Feldherr und selbsternannte Kaiser wurde mal auf die Insel Elba, mal auf St. Helena verbannt. Der berühmteste Inselhäftling neueren Datums: Nelson Mandela. Weltweit gibt es immer noch eine ganze Reihe von Inseln, die als Gefängnis dienen – auf vielen wurde der «Betrieb» allerdings eingestellt. Auf ihnen sonnen sich heute Touristen, die meist nichts von der dunklen Geschichte ihres Ferienparadieses ahnen.

 

Artikel zum Downloaden: life_straeflingsinseln_d.pdf (PDF, 1.44 MB)

< zurück zur Übersicht

 

 

 
«marina.ch» · Los media GmbH · Ralligweg 10 · 3012 Bern · Tel. 031 301 00 31 · Fax 031 301 00 47 · marina@marina-online.ch